Projekt Speedbike

Kategorie: Blog Veröffentlicht: Dienstag, 13. August 2013 Drucken E-Mail

Eigentlich bin ich eingefleischter Mountainbiker und Rennradfahrer, nur war mit das immer zu blöd mit passenden Schuhe (Klickpedale) etc. auf die Arbeit zu fahren. Mir fehlt einfach ein Rad auf das ich mich setzen und losfahren kann. Einen Hang zu Fixies oder Singlespeedern hatte ich eigentlich schon immer und so dachte ich mir, besorg dir doch ne coole alte Kiste. Also mal ein wenig auf ebay gestöbert und ich dacht mich trifft der Schlag zu welchen Preisen die bikes gehandelt werden. Zum Glück hab ich dann erfahren, daß ein Bekannter von mir massenweise alte Fahrräder hortet und da auch ein paar alte Rennräder mit Stahlrahmen dabei sind. Da bin ich doch gleich mal los und hab mir die angeschaut.

Meine Wahl viel auf ein alten Enik mit Colombus Stahlrahmen. Enik ist eine ehemalige deutsche Marke, die 1945 von Emil Niklas gegründet wurde. Bis Anfang der 90er Jahre wurden alle Rahmen handgelötet, danach gab man die Produktion in Billiglohnländer ab.

im Kaufzustand

 Ich glaube nicht, daß die Kiste so noch im Originalzustand ist. Die Schaltung ist eine 7-fach Shimano 105 und es sind Campagnolo Felgen mit Schlauchreifen verbaut. Die Reifen waren auch das erste, daß ersetzt werden musste. Da ich noch nie Schlauchreifen verklebt hatte, war das eine etwas frickelige Angelegenheit, ging aber doch relativ gut und sie lassen sich auch super fahren.

Als nächstes musste ein andere Lenker, Bremsgriffe und Pedale her, damit die Kiste auch alltagstauglich ist. Bei ebay hab ich ein paar Interessante Sachen entdeckt und zugeschlagen.

 

Ausbaustufe 1

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1

Da es sich um einen vollverchromten Colombus Rahmen handelt hab ich mir für den Herbst/Winter vorgenommen den Lack abzubeizen und den Chrome vollständig freizulegen. Dann kommen noch ein paar neue Felgen mit Rot eloxierten Naben dazu und soviele Kleinteile wie möglich werden ebenfalls in Rot verbaut. Das wäre dann die 2. Ausbaustufe über die ich dann natürlich auch berichten werden.

Was noch zu erwähnen wäre ist, daß das Bike so wie es im Moment da steht genau 9 kg auf die Waage bringt. Und das kann sich für einen alten Stahlrahmen wirklich sehen lassen. Mal schauen wie weit ich das Gewicht noch drücken kann. Kosten im Moment 220,- €, wobei der Kaufpreis fürs Fahrrad bei 70,- € lag.

über mich
Michael Pfister
Autor: Michael Pfister
Seit mehr als 12 Jahren Webentwickler mit Schwerpunkt PHP, Javascript und CSS Zur Zeit arbeite ich bei T-Systems Schweiz als System Engineer mit dem Schwerpunkt Automatisierung. Und nebenbei fahr ich noch Fahrrad;-)

Zugriffe: 6302