IDN-Domains

Kategorie: Blog Veröffentlicht: Samstag, 14. September 2013 Drucken E-Mail

Vor zwei Wochen sollte ich für ein Projekt eine IDN-Domain mit Umlaut registrieren. Bisher hatte ich mich noch gar nicht mit dem Thema Umlaute in Domainnamen auseinandergesetzt. Ich dachte, da dies jetzt schon längere Zeit möglich ist, gibts wohl auch keine Probleme und erhob deshalb auch keine Einwände. Apache und Postfix dementsprechend zu konfigurieren war von meiner Seite aus auch keine Thema. Man muss lediglich die Punycode Schreibweise benutzen, dann funktioniert das schon alles. Lediglich Postfixadmin macht da Schwierigkeiten beim Verwalten von IDN-Domains, da Umlaute in E-Mail Adressen per Regex als nicht zulässig erklärt werden. Das kann man aber auch umgehen, wenn man die Einträge manuel in der Datenbank anlegt.

Probleme gibts aber extern. So aktzeptiert z.B. Google Mail keine Umlaute in Empfängeradressen. Und bei anderen E-Mail Anbietern sieht es ähnlich aus. Somit können schonmal alle Kunden, die einen dieser Dienstleister nutzen, nicht per E-Mail Kontakt aufnehmen. Ähnlich sieht es mit einigen Mailclients wie Thunderbird etc. aus. Während alle Browser problemlos IDN-Domains handeln können, sieht es in der Mailwelt ganz anders aus. Eine Liste IDN2003 fähiger Programme wird von z.B. von Denic gepflegt.

In PHP gibts ähnliche Probleme. fsockopen(), gethostbyname()  und mail() können nicht mit IDN-Domians umgehen. Ab PHP 5 gibts dafür zwar entsprechende Methoden, diese setzen allerdings das php5-idn Modul voraus, welches nicht unbedingt immer zur Verfügung steht. Zumindest wenn man seine Anwendung  auf einem shared hosting laufen hat. Wie das bei anderen im Web gebräuchlichen Programmiersprachen wie Python etc. aussieht kann ich nicht sagen.

Das Ende vom Lied in meinem Fall war, beide Domains (mit und ohne Umlaut) zu registrieren, im Web die mit Umlaut zu benutzen und den Mailverkehr über die Domain ohne Umlaut abzuwickeln. Wer also mit dem Gedanken spielt sich eine IDN-Domain zu registieren sollte sich das nochmal überlegen. Fürs Web ja, für E-Mails komplett ungeeignet.

über mich
Michael Pfister
Autor: Michael Pfister
Seit mehr als 12 Jahren Webentwickler mit Schwerpunkt PHP, Javascript und CSS Zur Zeit arbeite ich bei T-Systems Schweiz als System Engineer mit dem Schwerpunkt Automatisierung. Und nebenbei fahr ich noch Fahrrad;-)

Zugriffe: 6797
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok